Infoveranstaltung zur Sanierung der Hauptstraße vom 01.03.2016

Viele Fragen hatten die zahlreichen Besucher der Infoveranstaltung am vergangenen Dienstag zur Hauptstraßensanierung mitgebracht. Zunächst skizzierten Bürgermeister Wolfgang Jürriens und Erich Haffelder vom Sinsheimer Ingenieurbüro Willardt die Eckpunkte der beiden Bauabschnitte. Die Beschilderung für die überörtliche Umleitung des Schwerlastverkehrs und der PKW wird am 09. März aufgestellt. Der Verkehr von der B292 kommend soll über Daudenzell, Asbach nach Hüffenhardt (und umgekehrt) umgeleitet werden. Von Neckarbischofsheim kommend wird der Verkehr über den Ingelheimer Hof nach Asbach und von dort nach Hüffenhardt geleitet. Ebenso in die umgekehrte Richtung. Ab dem 14. März wird die Bargener Hauptstraße aufgefräßt und mit den Arbeiten begonnen. Die Umleitung des innerörtlichen PKW-Verkehrs erfolgt dann über die Schulstraße. Im ersten Abschnitt wird der Bereich zwischen der Hauptstraße 14 und der Kreuzung Hauptstraße/Kälbertshäuser Straße saniert. Neben der Straßenoberfläche werden hier punktuell Kanalhausanschlüsse, die gesamte Hauptwasserleitung und teilweise die Wasserhausanschlüsse erneuert. Bis zirka Ende Juli soll dieser Abschnitt fertiggestellt werden. In den Schulferien ist beabsichtigt den Kreuzungsbereich mit den Anschlüssen zur Kälbertshäuser Straße zu sanieren. Danach wird der Bereich von der Kreuzung bis zum Ortsausgang in Richtung Wollenberg in ähnlichem Umfang bearbeitet. Hier kommen rund 70 Meter an Kanalsanierung in offener Bauweise hinzu. Die Straßenoberfläche zwischen dem Ortsausgang und der Gemarkungsgrenze nach Wollenberg wird ebenfalls erneuert. Ziel ist es mit allen Maßnahmen möglichst frühzeitig fertig zu werden. Da die Asphaltschichten nicht unter einer Außentemperatur von mindestens 5 Grad plus aufgebracht werden können, kann es witterungsbedingt zu Verzögerungen bis in das Frühjahr 2017 kommen, bestätigte Bauleiter Zipperer von der ausführenden Firma Reimold. Die innerörtliche Umleitung für den zweiten Bauabschnitt ist noch nicht abschließend geklärt. Ebenso müssen noch Details für den landwirtschaftlichen Verkehr geregelt werden. Hier will man die Erfahrungen der ersten Bauphase berücksichtigen. Die Bushaltestelle der Linie 795 (Sinsheim-Bad Rappenau) wird über den ersten Abschnitt in die Schulstraße verlegt. Die Stadtbushaltestelle befindet sich dann nur am Kreisel am Neubaugebiet. In der Schulstraße und der Kälbertshäuser Straße gilt über die Bauzeit ein absolutes Park- und Halteverbot. Die Firma Reimold will den Anliegerverkehr der betroffenen Grundstücksbewohner in der Hauptstraße weitgehend offen halten. Ebenso soll die Abfuhr des Mülls sichergestellt werden. Details und einzelne Problemstellungen wie zum Beispiel Warenanlieferungen können kurzfristig mit dem örtlichen Bauleiter geklärt werden, informierte Zipperer. Ebenso soll die Zufahrt für Rettungsdienst, Notarzt, Feuerwehr und Polizei gewährleistet bleiben. Für die Wasserhausanschlüsse müssen teilweise neue Durchbohrungen der Hauswände erfolgen, erläuterte Christoph Wieland vom Zweckverband Mühlbachgruppe. Im Bedarfsfall kann über Ratenzahlungen für die Begleichung der Wasserhausanschlusskosten geredet werden. Die marode Wasserleitung in Teilen der Brunnengasse soll ebenfalls erneuert werden. Der Gehweg an der Einmündung zum Gaulbachweg wird einseitig verbreitert. Die Straße darf dabei nicht schmäler als 6 Meter werden, bestätigte Planer Erich Haffelder und Frank Primbs vom Regierungspräsidium Karlsruhe. Abschließend resümierte Bürgermeister Wolfgang Jürriens, dass man den sicher auftretenden Problemen kurzfristig mit individuellen Lösungen begegnen will. Er bedankte sich bei allen Betroffenen für ihr Verständnis zu der Maßnahme, die am Ende eine verbesserte Situation für alle Anlieger und den ganzen Ort bringen soll.


Infoabend_a

Bild: v.l. Zipperer, Bauknecht, Erich Haffelder, Thomas Weber, Christoph Wieland, Bürgermeister Wolfgang Jürriens, Filipovic, Frank Primbs, Mattern, Bauamtsleiterin Melanie Lüpken, Technischer Mitarbeiter Uwe Menrath

Infoabend_b

IMG_5204a
IMG_5216a

bargen.info